Pulled Pork Sous Vide lohnenswert? ( enthält Werbung)

Oktober 12 , 2016 by: mrnicefood Rezepte

Pulled Pork aus dem Sous Vide, das ist mal ein echter Hammer, das müsst ihr unbedingt nachmachen, hier das Rezept:

Du benötigst: ( Für 4 Personen)

Für das Pulled Pork

1200gramm Schweineschulter ( vom Metzger des Vertrauens)

2 EL Öl

2 Lorbeerblätter

Rub nach Wahl ( nach Möglichkeit mit geräucherter Paprika als Bestandteil wie z.B.: „rauchige Drecksau“ von Spicebar )

Sonderzubehör:

1 Sous Vide Gerät ( z.B: Bei Amazon )

1 Vakuumierer ( Bei Amazon )

Zutaten für die Beilage: Coleslaw

1 Spitzkohl

2 Möhren

200gr. Mayonaise

100 ml Sahne

2 EL Zucker

Saft von 1/2 Zitrone

2 Spritzer Essig

Pfeffer & Salz ( Ich habe meinen Mr.Nicepepper genutzt, ca. 1EL) Vakuumierbeutel und vakuumiert diesen nun.

Heizt euren Sous Vide auf 78 Grad vor und gebt den Beutel in das Wasser, am besten ist es eine zweite Schweißnaht zu setzen, sicher ist sicher.

Nun kommt der entspannte Teil beim Fleisch, warten. Und zwar mindestens 15 Stunden. Wenn die Zeit um ist, heizt euren Backofen auf 150 Grad vor, entfernt den Braten aus dem Beutel ( Uffpasse, der zerfällt schon sehr schnell) und tupft ihn vorsichtig ab. ACHTING: Den austretenden Saft aufbewahren, diesen kann man nachher anteilig mit in das Pulled Pork geben, das macht es noch saftiger. Rubt den Braten noch einmal nach und gebt ihn in den Ofen bei Ober/Unterhitze für 3 Stunden in den Backofen.

Nach den drei Stunden das Pulled seeeehr vorsichtig aus dem Ofen holen und für ca. 10 Minuten in Alufolie einwickeln.

Das Pulled Pork ist jetzt fertig zum servieren.

Dazu passt perfekt: Coleslaw & Selbstgemachter Burger

Rezept zum Coleslaw:

Den Spitzkohl ( klassisch ist Weißkohl, mag den Spitzkohl lieber, da er nicht so aufbläht) fein schneiden, Möhren reiben, Zwiebel reiben und mit allen anderen Zutaten vermischen. Mindestens 5 Stunden ( besser über Nacht) ziehen lassen und mit dem Pulled Pork servieren.

Pulled Pork Burger

img_7327

0 Comments

Add a comment

Social

Follow me on:

Vorstellung

mrnicefood - foodblog

Mr.Nicefood, das sind wir, Kristina & Heiko

Wir sind seit 2007 verheiratet und von Anfang an teilen wir eine Leidenschaft: Gutes Essen
Was ist gutes Essen? Für uns ist gutes Essen erst einmal alles was schmeckt. Gute Zutaten, tolle Rezepte, neue Innovationen.

Wir erheben den Anspruch, ein ehrlicher Foodblog zu sein, es wird vorgestellt was uns gefällt. Und das in jeder Rubrik des Blogs. So darfst du dir sicher sein, das alles was wir hier vorstellen auch von uns gekocht, gegessen oder gestestet wurde.

Wir freuen uns sehr, dass du da bist. Auch freuen wir uns, wenn du aktiv am Blog beteiligt bist. Jedes Lob wird gerne gelesen, jede Kritik ernst genommen.
unterschrift

Archive

Facebook