Nachdem wir uns schön öfter einen Caravan gemietet haben, oder in Ferienwohnungen unseren Urlaub verbracht haben, wollten wir einen Schritt weiter gehen.

Mr.Nicefood geht campen…Mit einem Fendt Tendenza 515SF, aber wir fahren nicht allein…

Ja wie ihr sehen könnt, haben wir eine ganz neue Rubrik und zwar die Rubrik: CAMPING

Wir haben in Kooperation mit Fendt-Caravan für die nächsten Jahre einen Caravan bestellt.

Bevor ich euch erzähle, was für ein Caravan es wird, möchten wir euch gerne berichten, wie wir überhaupt dazu gekommen sind.

Nachdem wir schon einige Jahre in den Urlaub gefahren sind, meist in Ferienhäuser oder Ferienwohnungen, aber immer wieder in Richtung Campingplätze und Wohnwagen geschielt haben, sind wir den ein oder anderen Campingplatz angefahren.

Am Anfang haben wir nur geguckt, mal geschaut wie die Campingplätze so aussehen.

Wir kannten Camping nur aus den 1990iger Jahren, wo es für uns als Kinder immer son bissl, na… sagen wir schmuddelig war… waren wir richtig überrascht.

Nicht nur dass eigentlich jeder Platz extrem sauber, ruhig und schön war, nein auch die Leute waren super. Jedes Alter ist vertreten, von ganz jungen Familien bis Rentnerpaaren.

Was für eine tolle Mischung. Ganz alte Wohnwagen- und mobile mit Charme, ganz neue Modelle und riesen Schiffe im Wert eines Einfamilienhauses. Das ganz tolle daran: es gibt keinen Unterschied. Egal ob reich oder arm, ob jung oder alt, als Camper packt man an. Man lebt auf engem Raum nebeneinander, man hilft sich, hält mal nen Schnack.

Genau das Lieben wir. Wenn man möchte hat man Gesellschaft, und wenn nicht, dann halt nicht.

Sanitäranlagen, Gruppenduschen?

Das wollten wir als nächstes Wissen, denn genau das war unsere größte Skepsis. Aber auch hier: es sind Welten zu dem, was man von früher in Erinnerung hatte. Klar, das heißt jetzt nicht, dass ALLE Campingplätze der Hit in Sachen Hygiene sind, ich möchte hier lediglich einen Ausblick auf das geben, was wir von früher zu heute vergleichen.

Wie kamen wir zu Fendt-Caravan

Nachdem wir erst einmal nur geschnuppert und geguckt haben sind wir einen Schritt weiter gegangen. Wir haben uns auf einem Campingplatz eine Hütte gemietet. Im Anschluss wurde es ein Wohnwagen, welcher fest auf einem Campingplatz stand. Im Anschluss wurde es ein Mietwohnwagen. Eines muss noch nebenbei erwähnt werden: der echte Grund, warum wir so extrem vom campen angefixt sind hat einen Namen:

G U S T A V

Wie jetzt? Gustav? Ja…

Gustav, who is Gustav

Kleiner Sprung Richtung Instagram. Wie viele von euch wissen, bin ich seit vielen Jahren bei Instagram unterwegs. Das tollste an Instagram ist, dass man tolle Menschen kennen lernt. Likes, Follower etc., das ist alles schön. Aber am besten ist und bleibt einfach, dass man Menschen kennen lernt. So kam es, dass ich eines Tages von einem Gustav Schäfer angeschrieben wurde. Wir haben ein paar Tage über BBQ geschrieben, dann habe ich mal auf sein Profil geschaut, und gesehen dass er einen blauen Haken hat. Musste ich ihn glatt mal googeln. Kurzum: er ist Musiker, wir lieben BBQ, wir lieben Camping, und irgendwie lieben wir uns auch. Ja, echte Männerliebe. Wir können stundenlang telefonieren, über Gott und die Welt. Wie Brüder, nur von einer anderen Mutter. Gustav ist schon seit vielen Jahren Camper. Da wir einiges auseinander wohnen mussten wir uns was überlegen, wenn wir uns sehen wollten. ZACK, Camping.

Somit ist Gustav der Grund, warum wir campen gehen wollen. Wir wollen oft zusammen campen, grillen, schnacken und einfach machen was tolle Freunde machen.

Back to Fendt

Gustav fährt also schon lange campen, und das mit einem Fendt. Der ist zwar schon ein paar Jahre alt, ich denke so 5,6 Jährchen. Aber der Zustand ist der absolute Hammer. Das hat mich echt begeistert.

Um mal ein bisschen was über Caravans zu erfahren, die Modelle, Qualität und die Preise zu checken haben wir uns auf eine Reise gemacht. Nicht im Sinne von in den Urlaub fahren. Nein, im Sinne von: das Internet durch wühlen, Caravan Händler abklappern, Messen besuchen etc.

Aber aus irgendeinem Grund hat sich Fendt- Caravan direkt in unserem Kopf verankert.

Klar, man mag einen für verrückt erklären, dass man gleich einen neuen Caravan, und dann noch aus dem Hause eine Premium Herstellers bestellt. Jap, kann ich verstehen.

Für mich ist aber eins klar. Im echten Leben bin ich Verkaufsleiter in einem Autohaus, für mich ist gute Qualität extrem wichtig. Ich möchte mich einfach nicht auf Experimente einlassen, daher war das Konzept von Fendt- Caravan für uns perfekt.

Als wir dann den Tendenza gesehen haben, war alles zu spät. Der musste es sein. Das Farbspiel im Innenraum, die Farbe außen. Absolut perfekt. Und dann kommt das 2019er Modell auch noch in neuem Look, mit schwarzen Felgen, es wird immer besser.

Unser Traum vom Wohnwagen

Gustav hat sich auch kürzlich einen Fendt bestellt, den großen, top ausgestatteten Fendt DIAMANT 650.

Wir werden den 2019er Fendt Tendenza 515SF nehmen.

Und das beste ist: wir nehmen euch mit. Mindestens 2 Jahre lang werden wir euch berichten, wie es uns ergeht, unseren Touren, unser BBQ. Was ist toll, was nicht. Wir zeigen euch Zubehör, Camingleben, Berichte, Testemonials, Ausstattungserklärungen und und und. Abonniert am besten direkt den YouTube Kanal „Mr.Nicefood“, hier kommen alle Videos dazu auf den Markt.

Warum den Tendenza 515SF

Der Fendt Tendenza wird unser erster Wohnwagen sein. Wir haben die Variante mit französischem Bett, Rundecke und Backofen.

Japp, Backofen. Unser Ziel ist es, beim Camping so wenig wie möglich Stress mit zu nehmen, aber auch nicht zu leben wie die letzten Menschen. Klar, es soll keine Luxusveranstung werden, aber son Backofen z.B. ist doch was feines. Auch eine Klimaanlage und eine gute TV Antenne dürfen nicht fehlen.

Dazu noch einen Mover und eine Markise und der Traum ist perfekt. Es kamen noch ein paar kleine Bonbons dazu, dazu aber später mehr.

Danke

An dieser Stelle möchte ich schon einmal zwei elementaren Menschen danken, die diese Kooperation ermöglicht haben: Gustav und Herrn Kamm, der Marketingleiter von Fendt- Caravan. Wir freuen uns auf eine tolle, gemeinsame Zeit.

Ab sofort findet ihr alles zu unserer Caravan-Reise HIER

Wir haben auch eine Camping Zubehör Rubrik einegrichtet, hier werdet ihr künftig Tests zu Möbeln, Campinggrills, usw. finden. Wir haben einiges im Köcher 🙂

Als Partner für Zubehör und alles rund um Campingzubehör haben wir uns für FRANKANA entschieden. Mehr dazu folgt.

Wir haben diese Polsterfarbe gewählt. CARTANA

Die Eckdaten unseres Wohnwagens

das sind wir, Kristina & Heiko

Mr.Nicefood

Wir sind seit 2007 verheiratet und von Anfang an teilen wir eine Leidenschaft: Gutes Essen
Was ist gutes Essen? Für uns ist gutes Essen erst einmal alles was schmeckt. Gute Zutaten, tolle Rezepte, neue Innovationen.

Wir erheben den Anspruch, ein ehrlicher Foodblog zu sein, es wird vorgestellt was uns gefällt. Zu unseren Themen & Rezepten im Foodblog gehören unter anderem Steaks, Burger, Grillen und Outdoorcooking. So darfst du dir sicher sein, das alles was wir hier vorstellen auch von uns gekocht, gegessen oder gestestet wurde.
Wir freuen uns sehr, dass du da bist. Auch freuen wir uns, wenn du aktiv am Blog beteiligt bist.
Jedes Lob wird gerne gelesen, jede Kritik ernst genommen.
unterschrift

Wie können wir Dir helfen?...

Kontakt

Mr.Nicefood

Wir freuen uns auf Ihren Kontakt, den wir gerne per Mail: Mr.Nicefood(at)gmx.de oder über das Kontaktformular entgegen nehmen.